Termine  

   

Diese Seite  

   

Die Meisterschaftsrunde der Stockschützen für 2013 ist abgeschlossen. Der FC Hitzhofen-Oberzell konnte dabei erstmals seit 2003 wieder mit zwei Mannschaften teilnehmen.

Für die erste Mannschaft ging es auf den Pflasterbahnen des ESV Ingolstadt vor allem darum die A-Klasse zu halten.

Mannschaft1.jpg

v. l. Franz Frank, Stefan Zehnder, Hubertus Ernst, Stefan Schreiber

Nach Platz 12 von 15 in der Vorrunde; mit nur vier Siegen punktgleich mit den Abstiegsplätzen 13 und 14, war dieses Ziel ernsthaft gefährdet. In die Rückrunde startet die Mannschaft dann mit zwei weiteren Niederlagen gegen die späteren Aufsteiger SV Buxheim und SV Karlshuld III. Mit den Rücken zur Wand konnten dann jedoch zwei Siege errungen werden, bevor ein weiteres Spiel verloren ging.
Danach konnte die Mannschaft aber ihre Bestleistung abrufen und fünf Siege in Folge einfahren. Mit noch einem weiteren Sieg und Platz 10 am Ende war der Abstieg dann kein Thema mehr.
Wäre die Rückrunde als eigenständiges Turnier gewertet worden, hätte es für den FC Hitzhofen-Oberzell sogar für Platz 5 gereicht. Dies lässt hoffen, dass es nächstes Jahr nicht mehr darum geht die A-Klasse zu halten, sondern in die Kreisklasse aufzusteigen.
Ergebnisse Vorrunde
Ergebnisse Endrunde

Für die zweite Mannschaft, die mit Stefan Walter, Alexander Wenzl und Christian Zehnder mit drei Stockschützen, die noch nicht einmal ein Jahr dabei sind, aufgestellt war, ging es beim ESV Ingolstadt darum, in der C-Klasse Erfahrung zu sammeln.

v. l. Stefan Walter, Alexander Wenzl, Christian Zehnder, Bartholomäus Welser

In der Vorrunde schafften es die Drei zusammen mit Hubert Schreiber, drei Spiele zu gewinnen.
In der Rückrunde mit Bartholomäus Welser konnten sie noch einen weiteren Sieg erspielen. Auch wenn es am Ende nur für Platz 12 von 13 reichte, zeigte die zweite Mannschaft vor allem in der ersten Hälfte der Rückrunde eine spielerisch gute Leistung, die für die Zukunft auf mehr hoffen lässt.
Ergebnisse Vorrunde
Ergebnisse Endrunde

   
© FC-Hitzhofen-Oberzell e.V.